Maßgeschneiderte Asthmainterventionen für Kinder und Erwachsene basierend auf dem Gehalt an Eosinophilen im Auswurf im Vergleich zu klinischen Symptomen

Hintergrund

Die medikamentöse Behandlung von Asthma wird normalerweise durch verschiedene Messwerte geleitet, wie zum Beispiel Asthmasymptome und Lungenfunktionstests. In diesem Review wollten wir herausfinden, ob es nutzbringender ist, die Behandlung an dem Gehalt von Eosinophilen im Auswurf auszurichten. Eosinophile sind eine Art weißer Blutzellen, die bei manchen Formen von Entzündungen erhöht sind. Die Anzahl an Eosinophilen im Auswurf gibt Auskunft über das Ausmaß einer Form der Entzündung in der Lunge. Wir haben nach Evidenz gesucht, ob das Messen von Eosinophilen im Auswurf zur Steuerung der Asthmabehandlung die Asthma-Endpunkte bei Kindern und Erwachsenen verbessern kann.

Studienmerkmale

Wir haben Studien eingeschlossen, die eine Anpassung der Asthmamedikamente basierend auf dem Gehalt an Eosinophilen im Auswurf mit der Standardbehandlung verglichen haben. Um eingeschlossen zu werden, mussten die Studien per Zufall entscheiden, wer zu welcher Gruppe gehören sollte. Alle Teilnehmer hatten Asthma, diagnostiziert anhand von Asthmaleitlinien.

Die neueste Suche nach Studien wurde im Februar 2017 unternommen.

Dieser aktualisierte Review umfasst sechs Studien mit 382 Personen mit Asthma (55 Kinder/Jugendliche, 327 Erwachsene). Die Studien variierten auf verschiedene Weise, wie in der Studiendauer und in der Nachbeobachtungszeit, wie der Gehalt an Eosinophilen im Auswurf für das Anpassen der Medikamente verwendet wurde und wie Asthmaanfälle definiert wurden. Die Studien waren zwischen 6 und 24 Monaten lang. Die Altersspanne der Teilnehmer in den Studien betrug 12 bis 48 Jahre.

Hauptergebnisse

Wir haben herausgefunden, dass die Steuerung von Asthmamedikamenten basierend auf dem Gehalt an Eosinophilen im Auswurf (im Vergleich zu einer Kontrollgruppe) die Anzahl und Schwere von Asthmaanfällen bei Erwachsenen reduzierte. In der Kontrollgruppe, in der die Behandlung nach den klinischen Symptomen ausgerichtet war, hatten 82 von 100 Teilnehmern mindestens einen Anfall. Dieser Wert wurde auf 62 von 100 bei Teilnehmern reduziert, deren Medikamente auf den Gehalt an Eosinophilen im Auswurf abgestimmt war. Wir sind uns unsicher über die Wirkung auf andere Messungen wie die Lebensqualität oder die benötigte Dosis an inhalativen Steroiden. Für Kinder existieren nicht genug Daten, um abschätzen zu können, ob die Verwendung des Gehalts an Eosinophilen im Auswurf nützlich ist.

Qualität der Evidenz

Wir haben moderates Vertrauen in die Evidenz für Asthmaanfälle und Krankenhauseinweisungen. Wir sind besorgt über die verschiedenen Weisen, auf welche die Asthmaanfälle in den Studien definiert wurden und wegen der kleinen Anzahl an Krankenhauseinweisungen, die es schwerer macht, einen Unterschied festzustellen.

Wir haben weniger Vertrauen bezüglich der Evidenz über die Dosis an inhalativen Steroiden. Dies liegt daran, dass die Studien sehr unterschiedliche Dosierungen verwendet haben. Ebenso können wir nicht sagen, ob die Eosinophilen-gesteuerte Behandlung die Steroid-Dosis insgesamt reduziert oder erhöht hat.

Übersetzung: 

J. Metzing, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.