Erhöhen Interventionen, die die Kosten einer Raucherentwöhnungsbehandlung reduzieren, die Raten von Rauchstopps, Rauchstoppversuchen oder die Inanspruchnahme von Behandlungen?

Hintergrund

Interventionen, die die Kosten für Raucherentwöhnungsmedikamente oder Maßnahmen zur Verhaltensänderung reduzieren oder übernehmen, könnten Rauchern helfen, das Rauchen aufzugeben. Wir überprüften die Evidenz zu den Wirkungen von finanziellen Interventionen für Raucher und Gesundheitsdienstleister auf die Verwendung von Medikamenten, Rauchstoppversuchen und erfolgreiche Raucherentwöhnung.

Studienmerkmale

Wir suchten nach allen relevanten Studien, die finanzielle Interventionen für Raucher und Gesundheitsdienstleister beinhalteten. Für Raucher musste das Ziel der finanziellen Interventionen die Förderung der Inanspruchnahme von Raucherentwöhnungsbehandlungen oder erfolgreichen Rauchstoppversuche sein. Interventionen für Gesundheitsdienstleister mussten die Dienstleister animieren, Personen beim Rauchstopp zu unterstützen, zum Beispiel durch die Verschreibung von Raucherentwöhnungsbehandlungen.

Hauptergebnisse

Für die Aktualisierung dieses Reviews suchten wir im September 2016 nach Studien zur Wirkung von finanziellen Interventionen auf Raucherentwöhnungsbehandlungen und deren Erfolge. Wir fanden sechs relevante neue Studien, was die Gesamtzahl an Studien auf 17 erhöhte.

Wir fanden 15 Studien, die Raucher adressierten. Die Übernahme aller Kosten einer Raucherentwöhnungsbehandlung, im Vergleich zu keiner finanziellen Unterstützung, erhöhe die Anzahl an Rauchern, die einen Rauchstopp versuchten (4 Studien, 9065 Teilnehmer), Raucherentwöhnungsbehandlungen nutzten (7 Studien, 9455 Teilnehmer) und erfolgreich mit dem Rauchen aufhörten (6 Studien, 9333 Teilnehmer).

Wir fanden drei Studien, die Gesundheitsdienstleister adressierten. Die zwei Studien, die die Wirkung von finanziellen Interventionen auf einen erfolgreichen Rauchstopp untersuchten (2311 Teilnehmer), zeigten keine klare Steigerung der Rauchstoppraten. Finanzielle Interventionen für Gesundheitsdienstleister hatten außerdem keine Wirkung auf die Verwendung von Rauchstoppmedikamenten (2 Studien, 2311 Teilnehmer). Die finanziellen Interventionen erhöhten allerdings die Anzahl an Rauchern, die eine Beratung zur Raucherentwöhnung in Anspruch nahmen (3 Studien, 25.820 Teilnehmer).

Informationen zu den Kosten der Interventionen standen für acht Studien (33.488 Teilnehmer) zur Verfügung. Die ökonomische Beurteilung der einzelnen Studien zeigte, dass, obwohl die absoluten Unterschiede beim Rauchstopp gering waren, die Kosten pro Person, die das Rauchen erfolgreich aufgab, niedrig oder moderat waren.

Qualität der Evidenz

Wir kamen zu dem Schluss, dass finanzielle Interventionen für Raucher den Anteil an Rauchern erhöht, die einen Rauchstopp versuchen, Raucherentwöhungsbehandlungen nutzen und erfolgreich mit dem Rauchen aufhören. Wir fanden keine klare Wirkung auf Raucherentwöhnung durch finanzielle Anreize für Gesundheitsdienstleister. Dieser Review hat einige Einschränkungen, die beeinträchtigen, wie sicher wir uns bei den Schlussfolgerungen sein können. Die eingeschlossen Studien unterschieden sich beträchtlich hinsichtlich ihrer Qualität, ihren Methoden und ihrem Aufbau, was den Vergleich der Ergebnisse erschwert.

Übersetzung: 

A. Wenzel, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.