Körperliche Rehabilitation für ältere Menschen in der Langzeitpflege

Die Verbesserung der körperlichen Gesundheit älterer Menschen in der Langzeitpflege durch Rehabilitationsbehandlungen kann sich als wirksam erweisen. Im Jahr 2010 waren 7,6 % der Weltbevölkerung über 65 Jahre alt, was bis zum Jahr 2035 voraussichtlich auf 13 % ansteigen wird. Es wird erwartet, dass dies zu einer erhöhten Nachfrage an Seniorenwohnheimen mit Langzeitpflege führen wird. Dies hat das Interesse verstärkt, Möglichkeiten zu finden, eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes und ein Verkümmern der Aktivitäten des täglichen Lebens, wie z. B. Spazierengehen und Anziehen, unter den Heimbewohnern zu verhindern. Körperliche Rehabilitation (Training der körperlichen Fähigkeiten) spielt womöglich hierbei eine Rolle, und dieser Review prüft die dazu vorliegende Evidenz. In diesen Review wurden 67 Studien einbezogen, von denen 36 in Nordamerika, 20 in Europa und sieben in Asien durchgeführt wurden. Insgesamt waren 6300 Teilnehmer mit einem Durchschnittsalter von 83 Jahren involviert. Die meisten Interventionen zielten in irgendeiner Form auf Schwierigkeiten in den Aktivitäten des täglichen Lebens ab. Der Review überprüft die Wirkung von körperlicher Rehabilitation auf die Aktivitäten des täglichen Lebens, Muskelkraft, Flexibilität, Gleichgewicht, Stimmung, Kognition (Gedächtnis und Denken), Belastbarkeit, Angst vor dem Fallen, Tod, Krankheit und unerwünschte Wirkungen wie zum Beispiel Verletzungen, die mit den Interventionen einhergehen. Während wir aufgrund der Unterschiede in den Studien keine spezifischen Empfehlungen abgeben konnten, gelang es in Einzelstudien häufig, den Nutzen der Teilnahme an verschiedenen Arten der körperlichen Rehabilitation für die körperliche Gesundheit nachzuweisen.

Übersetzung: 

J. Wende, R. Oltman, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.