Nahrungsergänzung mit Omega-3-Fettsäuren bei Claudicatio intermittens (Schaufensterkrankheit)

Bei Claudicatio intermittens treten Schmerzen in der Wade aufgrund eines Mangels an Blut auf, welches benötigt wird, um diese Muskeln während eines Trainings oder während Bewegung mit Sauerstoff zu versorgen. Die Schmerzen führen letztlich dazu, dass die Person die Bewegung verlangsamt oder stoppt. Es ist das häufigste Symptom bei Menschen mit einer lang anhaltenden arteriellen Verschlusskrankheit der unteren Extremitäten, die aufgrund der Verengung der Arterien entsteht, die die unteren Extremitäten mit Blut versorgen. Diese Verengung tritt am häufigsten durch Arteriosklerose auf, bei der sich eine Arterienwand durch die Ansammlung von fetthaltigen Stoffen wie Cholesterin und Triglyceriden verdichtet. Menschen mit einer leichten arteriellen Verschlusskrankheit der unteren Extremitäten wird empfohlen, mit dem Rauchen aufzuhören, Sport zu treiben und Blutverdünner einzunehmen, um Herzinfarkt oder Schlaganfall zu verhindern. Medikamente zur Verbesserung der Gehfähigkeit sind nur bedingt sinnvoll.

Omega-3-Fettsäuren sind eine Art von Fettsäure, die in Fischölen, Eiern, Obst und Gemüse enthalten ist. Sie sind essentielle Nährstoffe, da der Körper selbst keine Omega-3-Fettsäuren herstellen kann. Es wird angenommen, dass Omega-3-Fettsäuren bei Herzerkrankungen von Vorteil sein könnten, da sie Auswirkungen auf mehrere verschiedene biologische Mechanismen haben. Da bei Herzerkrankungen und Claudicatio intermittens ähnliche Krankheitsprozesse ablaufen, haben Omega-3-Fettsäuren möglicherweise ähnliche Auswirkungen auf beide Krankheiten und könnten eventuell die schmerzfreie Gehstrecke, die Lebensqualität und andere Faktoren zum Nutzen von Menschen, die unter Claudicatio intermittens leiden, verbessern.

Der Review schloss neun randomisierte kontrollierte Studien mit 425 Teilnehmenden ein, in denen die Nahrungsergänzung mit Omega-3-Fettsäuren mit anderen Fettsäuren verglichen wurde. Auf der Grundlage dieser Studien verbesserte die Omega-3-Fettsäure-Nahrungsergänzung weder die Gehstrecke, noch den Blutdruck im Bein noch andere Maße in Bezug auf einen klinischen Nutzen. Es gab einige begrenzte Evidenz dafür, dass eine Nahrungsergänzung mit Omega-3-Fettsäuren die Viskosität (Dickflüssigkeit) des Blutes verringern kann. Eine hohe Viskosität kann möglicherweise zu Claudicatio intermittens beitragen. Es gab keine Evidenz dafür, dass die Nahrungsergänzung mit Omega-3-Fettsäuren die Viskosität von Plasma (die flüssige Komponente des Blutes) reduziert oder die Spiegel von verschiedenen Arten von Cholesterin oder anderen getesteten Komponenten des Blutes verbessert. Nebenwirkungen wie Übelkeit, Durchfall und Blähungen wurden in zwei Studien beobachtet.

Übersetzung: 

J. Gauch, freigegeben für Cochrane Schweiz. Unterstützt von Fondation SANA.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.