Präoperative Schulungen bei Hüft- oder Knieersatz

HintergrundWas ist eine präoperative Schulung?

Präoperative Schulungen beziehen sich auf jede edukative Intervention, die vor einer Operation durchgeführt wird und darauf abzielt, das Wissen, das Gesundheitsverhalten und die Behandlungsergebnisse von Menschen zu verbessern. Der Inhalt präoperativer Schulungen variiert je nach Setting, umfasst jedoch häufig eine Besprechung der präoperativen Abläufe, der eigentlichen Schritte des chirurgischen Eingriffes, der postoperativen Versorgung, möglicher belastender Szenarien im Zusammenhang mit der Operation, möglicher chirurgischer und nichtoperativer Komplikationen, der postoperativen Schmerzbehandlung und von zu vermeidenden Bewegungen nach der Operation. Die Schulung wird oft von Physiotherapeuten, Pflegekräften oder von Mitgliedern multidisziplinärer Teams, einschließlich Psychologen angeboten. Das Format der Schulung reicht von mündlichen Einzelgesprächen über Sitzungen mit Patientengruppen bis hin zu Videos oder Broschüren ohne mündliche Kommunikation.

Studienmerkmale

Diese Zusammenfassung eines Cochrane-Reviews zeigt, was die Forschung zur Fragestellung sagt, ob präoperative Schulungen die Ergebnisse (z. B. Schmerzen, Funktion) von Personen, die eine Hüft- oder Knieprothese erhalten, im Vergleich zur Standardversorgung verbessern. Wir haben seit dem vorherigen Review durch eine erneute Suche nach allen relevanten Studien bis Mai 2013 neun neue Studien und somit insgesamt 18 Studien (1463 Teilnehmer) eingeschlossen; 13 Studien schlossen 1074 Menschen (73% der Gesamtanzahl) ein, die einen Hüftgelenkersatz erhalten haben, drei Studien schlossen Menschen ein, die einen Kniegelenksersatz erhalten haben und zwei Studien schlossen Personen mit Hüft- und Kniegelenkersatz ein. Die meisten Teilnehmer waren Frauen (59%) und das Durchschnittsalter der Teilnehmer lag zwischen 58 und 73 Jahren.

Hauptergebnisse - was passiert mit Menschen, die präoperative Schulungen erhalten, im Vergleich zu Menschen, die die Standardversorgung bei Hüftgelenkersatz erhalten

Postoperative Angst (niedrigere Werte bedeuten weniger Angst):

Bei Menschen mit Hüftgelenkersatz, die eine präoperative Schulung erhalten hatten, reduzierte sich nach sechs Wochen der Wert für postoperative Angst um 2,28 Punkte (zwischen 5,68 Punkte niedriger bis zu 1,12 Punkte höher) (4% absolute Verbesserung, Spanne zwischen 10% Verbesserung und 2% Verschlechterung).
- Menschen, die eine Standardversorgung bei Hüftgelenkersatz hatten, bewerteten ihre postoperative Angst mit 32,16 Punkten auf einer Skala von 20 bis 80 Punkten.

Schmerzen (geringere Werte bedeuten weniger Schmerzen):

Menschen mit Hüftgelenkersatz, die eine präoperative Schulung hatten, hatten bis zu drei Monate später Schmerzen, die 0,34 Punkte geringer waren (zwischen 0,94 Punkten geringer bis 0,26 Punkte höher) (3% absolute Verbesserung, Spanne zwischen 9% Verbesserung bis zu 3% Verschlechterung).
- Menschen, die eine Standardversorgung bei Hüftgelenkersatz erhielten, bewerteten ihre Schmerzen mit 3,1 Punkten auf einer Skala von 0 bis 10 Punkten.

Funktion (niedrigere Werte bedeuten bessere Funktion oder weniger Beeinträchtigung):

Menschen mit Hüftgelenkersatz, die eine präoperative Schulung erhielten, hatten 3 bis 24 Monate danach eine um 4,84 Punkte geringere Funktion (zwischen 10,23 Punkten niedriger bis zu 0,66 Punkte höher) (7% absolute Verbesserung, Spanne zwischen 15% Verbesserung und 1% Verschlechterung).
- Menschen, die eine Standardversorgung bei Hüftgelenkersatz erhielten, bewerteten ihren Funktionswert auf einer Skala von 0 bis 68 Punkten mit 18,4 Punkten.

Nebenwirkungen:

Im Vergleich zur Standardversorgung hatten von 100 Menschen, die eine präoperative Schulung erhalten hatten, ca. 5 Menschen weniger unerwünschte Ereignisse (wie z. B. Infektionen oder tiefe Venenthrombosen. Diese Schätzung ist jedoch unsicher.
- 18 von 100 Menschen, die eine präoperative Schulung bei Hüftgelenkersatz erhielten, berichteten unerwünschte Ereignisse.
- 23 von 100 Menschen, die die Standardversorgung bei Hüftgelenkersatz erhielten, berichteten unerwünschte Ereignisse.

Qualität der Evidenz

Dieser Review zeigt für Menschen, die präoperative Schulungen bei Hüft- oder Kniegelenkersatz erhalten:

Es gibt Evidenz von niedriger Qualität, die darauf hindeutet, dass eine präoperative Schulung Schmerzen, die Funktion, gesundheitsbezogene Lebensqualität und postoperative Angst möglicherweise nicht stärker verbessert als die Standardversorgung. Weitere Untersuchungen werden sehr wahrscheinlich bedeutenden Einfluss auf unser Vertrauen in diese Schätzungen haben und die Schätzungen wahrscheinlich verändern.

Die gesundheitsbezogene Lebensqualität, eine umfassende Bewertung des Behandlungserfolgs und die Reoperationsraten wurden nicht berichtet.

Aufgrund der Evidenz von sehr niedriger Qualität sind wir unsicher, ob im Vergleich zur Standardversorgung präoperative Schulungen zu weniger unerwünschten Ereignissen, wie z. B. Infektionen oder tiefen Venenthrombosen, führen.

Übersetzung: 

R. Oltman, C. Meiling, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.