Die Evidenz zeigte keine Überlegenheit von gehefteter oder handgenähter Technik bei der Verbindung (Anastomose) von Dick- oder Enddarm, unabhängig von ihrer Höhe im Darm

Diese Übersichtsarbeit mit neun randomisierten, kontrollierten Studien (1233 Patienten, 622 mit gehefteter und 611 mit handgenähter Technik) verglich die Sicherheit und Wirksamkeit der gehefteten mit der handgenähten Verbindung (Anastomose) bei Operationen des Dick- oder Enddarms. Die Meta-Analyse wurde unter Verwendung der Risikodifferenz und der gewichteten mittleren Differenz mit entsprechenden 95%-Konfidenzintervallen durchgeführt. Endpunkte waren Sterblichkeit, ungenügende Verbindung (Anastomoseninsuffizienz), Verengung (Stenose), Blutungen, Notwendigkeit einer erneuten Operation, Wundinfektion, Zeit um die Anastomose durchzuführen und Krankenhausaufenthalt. Es wurden keine statistisch bedeutsamen (signifikanten) Unterschiede gefunden außer häufigeren starken Verwachsungen (Strikturen) beim Heften (P-Wert <0,05) und einer längeren Dauer, wenn die Anastomose mit der Hand genäht wurde.

Übersetzung: 

N. Binder, Koordination durch Cochrane Schweiz

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.