Carbamazepin im Vergleich zu Phenytoin (als einziges Medikament verabreicht) bei Epilepsie

Dies ist die aktualisierte Version eines Cochrane-Reviews, der zuvor in Ausgabe 2, 2017 der Cochrane Datenbank für systematische Reviews veröffentlicht wurde.

Hintergrund

Epilepsie ist eine häufige neurologische Erkrankung, bei der es zu wiederkehrenden Krampfanfällen kommt, die durch abnorme elektrische Entladungen im Gehirn verursacht werden. In diesem Review untersuchten wir zwei Typen von epileptischen Anfällen: Bei generalisierten Anfällen fangen die elektrischen Entladungen in einer Region des Gehirns an und breiten sich dann im Gehirn aus. Bei fokal einsetzender Epilepsie beginnt der Anfall in einer Region des Gehirns und beschränkt sich auch auf diese Region (die ganze Hirnhemisphäre oder einen Teil eines Hirnlappens). Bei 70 % der Menschen mit Epilepsie können generalisierte Anfälle und fokal einsetzende Anfälle mit einem einzigen Medikament kontrolliert werden. Phenytoin und Carbamazepin sind häufig verwendete Antiepileptika, die weltweit eingesetzt werden. In den USA und in Europa wird Carbamazepin jedoch häufiger verwendet, weil Bedenken bezüglich Nebenwirkungen in Zusammenhang mit der Verabreichung von Phenytoin bestehen. In Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen in Afrika, Asien und Südamerika wird Phenytoin aufgrund der geringen Kosten noch häufig verwendet.

Ziel

In diesem Review untersuchten wir die Evidenz von 11 randomisierten kontrollierten klinischen Studien, die die Wirksamkeit von Phenytoin und Carbamazepin hinsichtlich der Anfallskontrolle verglichen (d.h. ob Patienten wieder Anfälle bekamen oder über längere Zeit anfallsfrei blieben (Remission)). Außerdem wurde verglichen, wie tolerierbar die Nebenwirkungen der Medikamente waren.

Methoden

Wir konnten die Daten von 595 Patienten aus vier der elf Studien zusammenfassen. Die restlichen Daten von 507 Patienten aus sieben Studien waren für diesen Review nicht verfügbar. Die Evidenz ist auf dem Stand von August 2018.

Hauptergebnisse

Dieser Review ergab keinen Unterschied zwischen den beiden Medikamenten für die untersuchten Anfallstypen bezüglich der Endpunkte Therapieversagen (Abbruch der Behandlung aus irgendeinem Grund und auch Abbruch der Behandlung aufgrund anhaltender Anfälle oder aufgrund von Nebenwirkungen) und Anfallskontrolle (Wiederauftreten von Anfällen oder Erreichen einer anfallsfreien Zeit (Remission) von sechs oder zwölf Monaten). Drei Viertel der Teilnehmer der vier Studien hatten fokal einsetzende Anfälle und nur ein Viertel hatte generalisierte Anfälle, so dass die Ergebnisse dieses Reviews hauptsächlich für Personen mit fokal einsetzenden Anfällen gelten und die Ergebnisse für Personen mit generalisierten Anfällen sehr begrenzt sind. Für Menschen mit generalisierten Anfällen sind weitere Informationen erforderlich.

Einige Nebenwirkungen, die von Personen, die Carbamazepin oder Phenytoin einnahmen berichtet wurden, waren Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit, motorische Probleme (wie z. B. Koordinationsstörungen), kognitive Probleme (Gedächtnisschwäche), Hautausschläge und andere Hautprobleme.

Vertrauenswürdigkeit der Evidenz

Wir bewerteten die Vertrauenswürdigkeit der Evidenz als moderat bis niedrig für die Evidenz des Therapieversagens, moderat für den Endpunkt Remission und niedrig für die Anfallskontrolle, da es wahrscheinlich ist, dass eine Fehleinstufung des Anfallstyps die Ergebnisse des Reviews beeinflusst hat. Bei zwei der Studien, die Daten für diesen Review lieferten, war die Studie so aufgebaut, dass die Teilnehmer und die behandelnden Ärzte wussten, welches Medikament eingenommen wurde. Dieses Studiendesign könnte die Ergebnisse beeinflusst haben.

Einige der Studien, die Daten zu diesem Review beisteuerten, hatten methodische Probleme, was zu einer Verzerrung und nicht eindeutigen Ergebnissen in diesem Review geführt haben könnte. Bei einigen Personen über 30 Jahren mit neu diagnostizierten generalisierten Anfällen wurde der Anfallstyp möglicherweise falsch diagnostiziert. Diese Probleme können die Ergebnisse dieses Reviews beeinflusst haben. Wir stuften die Vertrauenswürdigkeit der Evidenz, die dieser Review liefert, für Menschen mit fokal einsetzenden Anfällen als moderat und für Menschen mit generalisierten Anfällen als niedrig ein. Wir empfehlen nicht, die Ergebnisse dieses Reviews allein für eine Wahl zwischen Carbamazepin oder Phenytoin zur Behandlung von Epilepsie zu verwenden.

Wir empfehlen, dass alle zukünftigen Studien, die diese beiden Medikamente oder andere Antiepileptika miteinander vergleichen, qualitativ hochwertige Methoden anwenden sollten. Die Anfallstypen der in den Studien eingeschlossenen Patienten sollten sehr sorgfältig klassifiziert werden, damit auch die Ergebnisse hochwertig sind.

Übersetzung: 

M. Zelck, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.