Orale Zinkpräparate zur Behandlung von Beingeschwüren

Das Verheilen von Beingeschwüren (offene Wunden, meist am Unterschenkel/Fuß) kann langsam und schwierig sein. Bis alles verheilt ist kann es Wochen oder sogar Monate dauern. Das Risiko ist hoch, dass die Geschwüre erneut auftreten. Beingeschwüre verschaffen den betroffenen Patienten häufig Beschwerden und verursachen den Gesundheitsdiensten Kosten. Der Heilungsprozess kann teilweise durch mangelhafte Ernährung beeinträchtigt sein, wodurch die Selbstheilungskräfte des Körpers eingeschränkt werden. Für eine gute Wundheilung sind Mineralstoffe wie Zink erforderlich, und so kam man auf den Gedanken, die Heilung von Geschwüren durch die Einnahme von Zinksulfat-Tabletten zu fördern. Wir konnten sechs Studien finden, die Zink zur Behandlung von Beingeschwüren einsetzten, jedoch waren sie alle zu klein angelegt, um einen möglicherweise vorhandenen Nutzen nachzuweisen. Darüber hinaus legten die in den verfügbaren Studien verwendeten Methoden die Vermutung nahe, dass deren Ergebnisse möglicherweise einem Bias unterlagen. Auf der Grundlage der uns bisher zur Verfügung stehenden Evidenz schließen wir, dass die Einnahme von Zinktabletten die Heilung von Beingeschwüren nicht unterstützt. Allerdings sind Studien von besserer Qualität nötig.

Übersetzung: 

B. Bayerlein, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.