Orale Verhütungsmittel bei schweren Monatsblutungen

Diese Übersetzung ist nicht mehr aktuell. Bitte klicken Sie hier, um die neueste englische Version dieses Reviews zu sehen.

Schwere Monatsblutungen (Menorrhagie) ist in Ländern wie Großbritannien ein häufiger Grund für Überweisungen an einen Frauenarzt. Sie können sich sozial und gesundheitlich sehr negativ auswirken und zu Blutarmut führen. Die sogenannte 'Pille' (orales Verhütungsmittel) kann den Menstruationszyklus regulieren und zu einer dünneren Gebärmutterschleimhaut führen, die während der Regelblutung abgestoßen wird. Dieser Review zeigt, dass die 'Pille' den Blutverlust bei der Regelblutung verringerte, aber die Daten sind nicht ausreichend, um sie im Vergleich zu anderen Medikamenten, die in der Behandlung der Menorrhagie verwendet werden, zu bewerten.

Übersetzung: 

Koordination durch Cochrane Schweiz

Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.