Trainingsmaßnahmen zur Verbesserung der telefonischen Beratungskompetenz von Klinikern

Was ist das Ziel dieses Reviews?

Ziel dieses Cochrane Reviews war es herauszufinden, ob sich einige Trainingsmaßnahmen als wirksamer erweisen als andere, wenn es darum geht die telefonischen Kommunikationsfähigkeiten von Klinikern und Endpunkte von Patienten zu verbessern.

Kernaussagen:

Eine sehr kleine Studie berichtete keinen Unterschied zwischen einer Trainingsmaßnahme oder keiner Maßnahme in der Kommunikationskompetenz am Telefon bei Kinderärzten. Die Verlässlichkeit der Evidenz war allerdings sehr niedrig, sodass es ungewiss ist, ob die Maßnahme irgendeinen Unterschied in der telefonischen Kommunikationsfähigkeit von Klinikern bewirkt.

Wir fanden keine Studie, die die Wirkung von Trainingsmaßnahmen zur Verbesserung der Fähigkeit von Klinikern in der telefonischen Kommunikation auf Endpunkte von Patienten untersucht.

Es gibt keine Evidenz, die zur Ausgestaltung von Trainings für Kliniker im Bereich der telefonischen Kommunikationskompetenz beitragen könnte. Deshalb müssen für diese momentan noch Studien und Modelle herangezogen werden, die persönliche Kommunikation untersucht haben und solche, die Unterschiede zwischen den beiden Kommunikationsformen nicht einbeziehen.

Was wurde in diesem Review untersucht?

Seit seiner Erfindung wurde das Telefon zunehmend von Ärzten und Patienten verwendet, um gesundheitliche Probleme zu besprechen und zu behandeln. Heute finden bis zu einem Viertel aller klinischen Beratungen am Telefon statt. Wir wissen aus früheren Untersuchungen, dass die Qualität der telefonischen Kommunikationskompetenz von Klinikern gering ist und dass Kliniker diesbezüglich nur unzureichende spezifische Trainings während ihrer Ausbildung erhalten. Diese wichtige und schwierige berufliche Fähigkeit zu kultivieren und zu verbessern ist oft der Intuition und dem Urteilsvermögen des Klinikers überlassen. Insgesamt zeigt die Forschung zur medizinischen Beratung am Telefon deutlich, dass Telefongespräche eine wichtige Rolle in der Gesundheitsversorgung spielen, mit quantitativen Auswirkungen auf die Arbeitsbelastung von Klinikern, auf Krankenhauspflegeleistungen, auf Behandlungsergebnisse und auf die Zufriedenheit am Arbeitsplatz.

Wir suchten nach Studien, in denen Ärzte, Krankenpfleger und andere medizinische Fachkräfte an Bildungsmaßnahmen zur Weiterentwicklung und Verbesserung ihrer telefonischen Beratungskompetenz mit Patienten teilnahmen. Wir schlossen Studien aus allen Settings ein und schlossen jene aus, die sich nur mit der Kommunikation zwischen Klinikern beschäftigten.

Was sind die wesentlichen Ergebnisse dieses Reviews?

Dieser Review konnte keine Studien ausfindig machen, welche die Wirkung von Trainingsmaßnahmen zur Verbesserung der telefonischen Kommunikationskompetenz von Klinikern auf patientenrelevante Endpunkte mittels validierter Werkzeuge oder biomedizinischer Marker untersuchten. Auch konnten wir keine Studien finden, die die Wirkung solcher Maßnahmen auf das Patientenverhalten, die Patientenmorbidität oder -sterblichkeit, die Patientenzufriedenheit, das exakte Beurteilungsvermögen zur Dringlichkeit oder auf unerwünschte Wirkungen untersuchten. Wir fanden eine sehr kleine Studie, die vor mehr als 25 Jahren durchgeführt wurde, und keine Unterschiede zwischen einer Trainingsmaßnahme und keiner Maßnahme bei der Anamnese und der Fallbehandlungskompetenz von Kinderärzten feststellen konnte. Diese Studie lieferte keine quantitativen Daten.

Dieser Review fand keine spezifische Evidenz, die Hinweise zur Ausgestaltung von Trainings zur telefonischen Beratungskompetenz von Klinikern beitragen könnte. Qualitativ hochwertige Studien werden dringend benötigt.

Wie aktuell ist dieser Review?

Die Review-Autoren suchten nach Studien, die bis 16.Mai 2016 publiziert wurden.

Übersetzung: 

A. Puhl, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.