Maßnahmen zur Verminderung und Vermeidung von Hausstaubmilben zur Ekzembehandlung

Hintergrund

Ekzem ist eine stark juckende Hauterkrankung, die vor allem an Hautfalten, wie Armbeugen oder Kniekehlen auftritt. Es handelt sich um ein weltweites Problem, das bei 5% bis 20% aller Kinder auftritt. Rund 2% der Erwachsenen leiden an der Krankheit, darunter viele an einer chronischen und schweren Form. Nicht weniger als ein Drittel der an Ekzem leidenden Menschen mit positivem Hausstauballergietest berichten über eine Verschlimmerung des Ekzems oder der Atemwegsbeschwerden, wenn sie Staub ausgesetzt sind. Verfahren zur Reduzierung oder Vermeidung der Exposition gegenüber Hausstaubmilben wie Bezüge für Matratzen und Bettzeug, vermehrte und qualitativ hochwertige Behandlung von Teppichen und Matratzen mit dem Staubsauger oder milbenabtötende Sprays könnten das Ekzem bei Menschen, die sensibel auf Hausstaubmilben reagieren lindern. Mit diesem Review sollte die Wirkung aller Maßnahmen zur Reduzierung und Vermeidung von Hausstaubmilben für die Ekzembehandlung bewertet werden.

Reviewfrage

Sind Maßnahmen zur Reduzierung und Vermeidung von Hausstaubmilben eine wirksame Art der Ekzembehandlung?

Studienmerkmale

Wir fanden sieben randomisierte kontrollierte Studien, die insgesamt 324 Erwachsene und Kinder mit Ekzem einschlossen. Unsere Suche ist auf dem Stand vom 14. August 2014. Zwei von den sieben Studien schlossen nur Kinder ein, vier schlossen Kinder und Erwachsene ein und nur eine Studie Erwachsene allein. In vier der sieben Studien wurden Behandlungen verglichen, die aus mehreren verschiedenen Maßnahmen zur Reduzierung und Vermeidung von Hausstaubmilben bestanden, und drei Studien testeten eine einzige Behandlung. Die Behandlungen wurden mit anderen Behandlungen zur Reduzierung und Vermeidung von Hausstaubmilben, einer Situation ohne Behandlung, einer Placebo-Intervention (z.B. baumwollene Bettlaken) und reiner Standard-Pflege verglichen.

Hauptergebnisse

Wir fanden keine Evidenz, die die klinische Praxis beeinflusst. Es wurde über kleine Behandlungserfolge bei Personen mit atopischem Ekzem berichtet, die auf ein oder mehrere luftgetragene Allergene reagieren. In den anderen sechs betrachteten Studien fanden wir keine Evidenz für einen Nutzen. Demnach ist ihr Nutzen bei der Gesamtpopulation mit Ekzem unbekannt. Es sollten hochwertige längere Studien zu einzelnen, leicht anzuwendenden Maßnahmen zur Reduzierung oder Vermeidung von Hausstaubmilben durchgeführt werden.

Qualität der Evidenz

Diese sieben kleinen Studien von sehr niedriger Qualität (GRADE-System zur Bewertung der Evidenz und Formulierung von Empfehlungen) liefern keine ausreichende Evidenz, um eine der getesteten Maßnahmen zur Reduzierung und Vermeidung von Hausstaubmilben empfehlen zu können.

Übersetzung: 

Koordination durch Cochrane Schweiz.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.