Padma 28 bei Claudicatio intermitens

Hintergrund

Der Begriff Claudicatio intermittens (CI) bezeichnet Schmerzen im Bein, die bei körperlicher Aktivität auftreten und durch eine Bewegungspause besser werden. Die Schmerzen werden durch eine Mangeldurchblutung der Beine ausgelöst, bedingt durch einen Verschluss der Arterien. In der Regel wird die Erkrankung mit einer konservativen, medikamentösen Therapie behandelt, um es den Patienten zu ermöglichen, eine weitere Gehstrecke zurückzulegen. Padma 28 ist ein pflanzliches Präparat aus Tibet, das zur Behandlung von Claudicatio intermittens eingesetzt wird.

Studienmerkmale und Hauptergebnisse

In diesen Review zur Wirkung von Padma 28 wurden fünf Studien mit insgesamt 365 Teilnehmern eingeschlossen (auf dem Stand von September 2015). Aus dem Review geht eine nutzbringende Wirkung von Padma 28 hervor, da die weiteste, ohne Schmerzen zurückgelegte Gehstrecke verlängert werden konnte. In den mit einem Placebo behandelten Gruppen konnte hingegen keine Verbesserung der weitesten, ohne Schmerzen zurückgelegten Gehstrecke verzeichnet werden. Bedauerlicherweise enthielten die Studien zu wenige Daten, um einen Vergleich zwischen den Veränderungen der zurückgelegten Gehstrecke der Padma 28-Gruppe mit der Placebo-Gruppe zu ermöglichen. Eine Zusammenführung der Daten der weitesten Gehstrecke nach Behandlung aus zwei Studien zeigte, dass die Padma 28-Gruppe nach 16-wöchiger Behandlung eine längere weiteste, ohne Schmerzen zurückgelegte Gehstrecke verzeichnete als die Placebo-Gruppe. Es wurden keine Veränderungen des Knöchel-Arm-Indexes beobachtet. Es wurden jedoch leichte Nebenwirkungen, wie Magen-Darm-Beschwerden, Müdigkeit und Hautausschlag verzeichnet, diese traten jedoch gleichermaßen in den Padma 28-Gruppen und Placebo-Gruppen auf.

Qualität der Evidenz

Insgesamt war die Qualität der Studien niedrig durch erwiesene Publikationsbias, die niedrige Studienzahl, eine eingeschränkte Dokumentation der Analysen, in denen die Behandlungsgruppen miteinander verglichen wurden, sowie das Bias durch eine hohe Prozentzahl an Studienabbrechern in den Placebo-Gruppen aufgrund mangelnder Verbesserungen oder Verschlechterungen des allgemeinen Gesundheitszustands. Aus diesem Grund sind wir der Meinung, dass die derzeitige Evidenz nicht ausreicht, um Schlüsse zur Wirksamkeit von Padma 28 zur Routinebehandlung von CI zu ziehen. Weitere, gut konzipierte Studien sind notwendig, um die tatsächlichen Wirkungen dieses pflanzlichen Präparats zu untersuchen.

Übersetzung: 

I. Noack, freigegeben durch Cochrane Schweiz.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.