Antibiotika zur Behandlung von Knochenentzündung bei Menschen mit Sichelzellkrankheit

Fragestellung

Wir überprüften die Evidenz, um herauszufinden, ob Antibiotika (allein oder in Kombination), die Menschen mit Sichelzellkrankheit und Knochenentzündung (Osteomyelitis) gegeben werden, bevor das Bakterium, welches die Entzündung auslöst, bekannt ist, wirksam und sicher im Vergleich zu Antibiotika sind, die aufgrund des Bakteriums ausgewählt werden, und ob die Wirksamkeit und Sicherheit von Behandlungsschemata, Alter oder Setting abhängt. Dies ist eine Aktualisierung eines bereits veröffentlichten Cochrane Reviews.

Hintergrund

Millionen Menschen weltweit sind von der Sichelzellkrankheit betroffen. Knochenentzündung ist eine der Hauptkomplikationen. Zur Behandlung werden Antibiotika verabreicht, aber es gibt keine weltweite Standardbehandlung.

Datum der Suche

Die Evidenz ist auf dem Stand vom: 18. September 2019.

Studienmerkmale

In diesen Review konnten keine Studien eingeschlossen werden.

Hauptergebnisse

Wir kommen zu dem Schluss, dass eine randomisierte kontrollierte Studie versuchen sollte, diese Fragen zu beantworten. Wir erwarten aber nicht, dass weitere Studien zu dieser Intervention durchgeführt werden. Darum wird dieser Review nicht mehr regelmäßig aktualisiert.

Übersetzung: 

S. Schneider, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.