Sedierung im Vergleich zur Vollnarkose bei Kindern, die sich einer zahnmedizinischen Behandlung unterziehen müssen

Fragestellung

Dieser aktualisierte systematische Cochrane Review hatte die Zielsetzung, die Evidenz zum Einsatz von Sedierung im Gegensatz zur Allgemeinanästhesie (Vollnarkose) bei Kindern (bis zu 18 Jahren) zu vergleichen, die sich einer zahnmedizinischen Behandlung unterziehen müssen. Wir wollten herausfinden, ob und welche Ansätze dazu führen, dass Zahnbehandlungen sicher und effektiv durchgeführt werden können. Außerdem interessierten uns die jeweiligen Kosten der Ansätze.

Hintergrund

Aktuell werden Kinder, die Probleme mit Zahnbehandlungen unter örtlicher Betäubung haben, unter Vollnarkose oder Sedierung behandelt. Die Wahl der Betäubung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie den Vorlieben des Patienten oder Arztes, den Kosten oder lokalen Vorschriften. Es besteht die Meinung, dass Sedierung in diesem Fall vorzuziehen ist, da sie von Patienten bevorzugt wird und die kostengünstigere Variante ist.

Methoden

Für die ursprüngliche Fassung unseres Reviews durchsuchten wir die Datenbanken bis Oktober 2008. Für diesen aktualisierten Review führten wir eine Suche in den neuen Datenbanken bis Juli 2015 durch: CENTRAL, MEDLINE, EMBASE, LILACS und ISI Web of Science.

Hauptergebnisse

Bedauerlicherweise konnten wir keine randomisierten kontrollierten Studien zu diesem Thema finden. Solche Studien sind notwendig, um einen Vergleich zwischen Allgemeinanästhesie und Sedierung bei zahnmedizinischen Behandlungen zu ziehen und um Unterschiede zu quantifizieren, beispielsweise in Bezug auf Morbidität und Kosten.

Übersetzung: 

I. Noack, freigegeben durch Cochrane Schweiz.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.