Paartherapie bei Depressionen

Warum ist dieser Review wichtig?

Depression ist eine häufige psychische Erkrankung, die durch Traurigkeit, Verlust der Freude an den meisten Aktivitäten, Gefühle der Wertlosigkeit oder Schuldgefühle, Gedanken an Tod oder Selbstmord gekennzeichnet ist. Paartherapie wird als Behandlung für Paare mit einem depressiven Partner empfohlen, auf der Grundlage der Assoziation zwischen depressiven Symptomen und Beziehungsproblemen, der Rolle von relationalen negativen Faktoren bei der Entstehung und Aufrechterhaltung von Depressionen und der puffernden Wirkung von Vertrautheit und zwischenmenschlicher Unterstützung. Die Paartherapie funktioniert, indem sie negative Interaktionsmuster ändert und gegenseitig unterstützende Aspekte von Beziehungen verstärkt. Es ist wichtig zu wissen, ob Paartherapie Menschen mit Depressionen helfen kann.

Für wen ist dieser Review interessant?

Dieser Review ist für Menschen mit Depressionen, ihre Partner und Personen, die an Ihrer Pflege beteiligt sind, von Interesse.

Welche Fragen will dieser Review beantworten?

Dieser Review soll Evidenz zu den Auswirkungen der Paartherapie für Paare mit einem depressiven Partner bewerten.

Welche Studien wurden in diesen Review eingeschlossen?

Wir berücksichtigten Studien über Paartherapien, die ambulant bei Paaren durchgeführt wurden, bei denen ein Partner eine klinische Diagnose einer depressiven Erkrankung hatte. Wir schlossen 14 Studien mit 651 Teilnehmern ein. Dreizehn der Studien waren randomisierte kontrollierte Studien, bei denen die Teilnehmer allein durch Zufall der Paartherapie-Behandlungsgruppe oder der Standardbehandlung zugeordnet wurden. Eine Studie wurde jedoch aufgrund der Verfügbarkeit von Therapeuten nicht vollständig randomisiert.

Was sagt uns die in diesem Review zusammengefasste Evidenz?

Evidenz von niedriger Qualität deutet darauf hin, dass Paartherapie genauso wirksam ist wie eine individuelle Psychotherapie, um Depressionen zu verbessern. Der Zustand von Menschen mit Depressionen, die eine Paartherapie erhalten, könnte sich im Vergleich zu denen, die keine Therapie erhalten, verbessern, aber aufgrund der sehr niedrigen Qualität der Studien können wir dies nicht mit Bestimmtheit sagen. Für einen Vergleich mit einer Behandlung durch Antidepressiva standen nur begrenzte Daten zur Verfügung. Obwohl die Daten zu Therapieabbrüchen die Paartherapie bevorzugen, schwächt die sehr niedrige Qualität der Daten dieses Ergebnis erheblich. Der Vergleich zwischen Paartherapie plus Antidepressiva und Antidepressiva allein zeigte keinen Unterschied in der depressiven Symptomatik, aber die Ergebnisse basierten auf zwei kleinen Studien. Die Paartherapie war bei der Verringerung der Beziehungsprobleme wirksamer als die individuelle Psychotherapie. Diese Wirkung war noch besser, wenn nur Paare mit Beziehungsproblemen betrachtet wurden. Dieses Ergebnis muss jedoch wegen der sehr niedrigen Qualität der Studien mit großer Vorsicht betrachtet werden. Die meisten Studien hatten kleine Stichprobengrößen, unklare Repräsentativität der Stichprobe, Verlust von Teilnehmern bei der Nachbeobachtung und waren von möglicher Voreingenommenheit der Untersucher („Allegiance-Bias“) betroffen. Außerdem gab es nur wenige Nachbeobachtungen, die länger als 6 Monate nach der Behandlung dauerten. Nur eine Studie prüfte, ob Verbesserungen in Paarbeziehungen auch zu einer Verbesserung der Depression führten. Es gab Evidenz die dies unterstützte. Aber die kleine Stichprobengröße dieser Studie und das Fehlen weiterer Studien, die diese Hypothese untersuchten, bedeuten, dass wir dieses Ergebnis in diesem Review nicht überprüfen konnten und daher auch nicht bestätigen können. Obwohl es schwierig ist, sichere Schlussfolgerungen über Unterschiede zwischen Paartherapie und anderen Behandlungen für Depressionen zu ziehen, kann die Möglichkeit einer Verbesserung der Paarbeziehungen diese Therapieform begünstigen, wenn Beziehungsprobleme ein großes Problem sind.

Was sollte als Nächstes passieren?

Wir benötigen qualitativ hochwertige Studien, mit großen Stichprobengrößen und ausreichend langer Nachbeobachtung, die die Auswirkungen der Paartherapie im Vergleich zu anderen Interventionen, vor allem bei Paaren mit Beziehungsproblemen, untersuchen.

Zielsetzungen: 



Übersetzung: 

Übersetzt von N. Kampik, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.