Thiamin zur Prävention und Behandlung des Wernicke-Korsakoff-Syndroms bei Menschen mit Alkoholabhängigkeit

Das Wernicke-Korsakoff-Syndrom (WKS) ist eine Erkrankung des Gehirns, die durch einen Mangel an Vitamin B1 (Thiamin) verursacht wird. Sie ist gekennzeichnet durch plötzlich auftretende Störungen von Augenbewegungen, mangelnde bewusste Koordination der Muskeln (Ataxie) und geistige Verwirrung. Die Patienten könnten in der akuten Phase sterben und viele der Überlebenden entwickeln eine dauerhafte Gedächtnisstörung. Alkoholabhängigkeit ist eine wesentliche Ursache für WKS, allerdings gibt es auch noch andere Ursachen. Starkes Trinken kann zu bestimmten Problemen bei der Aufnahme von Thiamin aus der Ernährung führen.

Wenn es erkannt wird, wird WKS mit Thiamin behandelt. Es ist jedoch nicht klar, wie effektiv dies ist, insbesondere bei der Behandlung der mentalen Beeinträchtigungen. Empfehlungen hinsichtlich der Dosierung und Dauer der Thiaminbehandlung sind anscheinend recht beliebig. Wir suchten nach randomisierten kontrollierten Studien, die Thiamin mit Placebo oder alternativen Behandlungen verglichen, oder die verschiedene Thiaminbehandlungen verglichen. Zwei Studien wurden identifiziert, die die Einschlusskriterien erfüllten. In einer der Studien wurden allerdings keine Daten berichtet, die wir analysieren konnten und die Analyse der anderen Studie war durch Mängel im Design und in der Darstellung der Ergebnisse eingeschränkt. Daher konnte keine gute Evidenz aus randomisierten kontrollierten klinischen Studien gewonnen werden, die den Ärzten bei der Wahl der richtigen Dosis, Häufigkeit, Art und Dauer der Thiaminbehandlung zur Prävention oder Behandlung von WKS aufgrund von Alkoholabhängigkeit helfen.

Übersetzung: 

A. Borchard, freigegeben durch Cochrane Schweiz. Unterstützt von Fondation SANA.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.