Höhere im Vergleich zu geringerer Proteinzufuhr bei Säuglingen mit niedrigem Geburtsgewicht, die mit Säuglingsfertignahrung ernährt werden

Nahrungsprotein wird für normales Wachstum und Entwicklung benötigt. Die erforderliche Proteinaufnahme bei Säuglingen mit niedrigem Geburtsgewicht wurde anhand der Wachstumsrate des Fötus auf 3,5 bis 4,0 g/kg/Tag geschätzt. Es ist wichtig, die Proteinmenge zu kontrollieren, die Babys mit niedrigem Geburtsgewicht (weniger als 2,5 kg), welche mit Säuglingsfertignahrung gefüttert werden, gegeben wird. Zu viel Protein kann den Harnstoff- und Aminosäuregehalt (Phenylalanin) im Blut erhöhen, was die neurologische Entwicklung beeinträchtigen kann. Eine zu geringe Proteinzufuhr kann das Wachstum dieser Säuglinge einschränken. Die Autoren der Studie durchsuchten die medizinische Literatur, um Studien zu identifizieren, die die Proteinzufuhr wie folgt verglichen: zwischen 3 und 4 g Protein pro kg Körpergewicht des Säuglings täglich im Vergleich zu weniger als 3,0 g/kg/Tag oder mehr als 4,0 g/kg/Tag bei Säuglingen mit niedrigem Geburtsgewicht, die während ihres ersten Krankenhausaufenthaltes Säuglingsfertignahrung erhielten. Eine erhöhte Proteinzufuhr führte zu einer größeren Gewichtszunahme von rund 2,0 g/kg/Tag. Aufgrund einer erhöhten Einlagerung von Stickstoff im Körper war dies mit einer erhöhten Magermasse (Körpermasse minus Speicherfett) verbunden. Die vorliegende Schlussfolgerung basierte auf sechs Studien, die nur den Proteingehalt der Säuglingsfertignahrung veränderten. Diese wurde durch drei weitere Studien unterstützt, die auch Veränderungen bei anderen Nährstoffen vornahmen. Es wurde kein signifikanter Unterschied in der Konzentration von Plasma-Phenylalanin zwischen den Säuglingen festgestellt, die eine Säuglingsfertignahrung mit hohem oder niedrigem Proteingehalt erhielten. Der Review war in den Schlussfolgerungen begrenzt, da die Unterschiede im Proteingehalt zwischen den Vergleichsgruppen in einigen der einzelnen Studien klein waren und sich die Säuglingsfertignahrung in den Studien erheblich voneinander unterschieden. Außerdem umfassten einige Studien gesündere und reifere Frühgeborene. Die Untersuchungszeiträume variierten zwischen acht Tagen und zwei Jahren, so dass die Informationen über die langfristigen Ergebnisse begrenzt waren. Die bestehende Forschung ist nicht ausreichend, um spezifische Empfehlungen für Säuglingsfertignahrung mit einem Proteingehalt von mehr als 4,0 g/kg/Tag abzugeben.

Übersetzung: 

A. Borchard, freigegeben durch Cochrane Schweiz. Unterstützt von Fondation SANA.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.