Einfache Lehrmethoden um die Nutzung von Verhütungsmitteln unter jungen Leuten zu verbessern

Hintergrund

Junge Leute bis 25 Jahre haben eine hohe Rate an ungeplanten Schwangerschaften und brauchen dementsprechend moderne Verhütungsmethoden und -dienstleistungen. Wir suchten Wege, um junge Leute über Verhütungsmethoden aufzuklären, welche simpel in den klinischen Alltag implementiert werden können.

Methoden

Bis zum 7. März 2016 durchsuchten wir Datenbanken nach randomisierten und nicht randomisierten Studien. Die Lehrmethoden konnten bis zu drei Einheiten von je 15 bis 60 Minuten plus einer Follow-Up-Untersuchung beinhalten. Die Maßnahme musste eine effektive Verhütungsmethode benutzen. Die Hauptendpunkte waren die Anzahl der Schwangerschaften und die Nutzung der Verhütungsmittel.

Ergebnisse

Wir fanden 11 Studien von 1983 bis 2015 mit insgesamt 8338 Frauen. Zehn Studien waren aus den USA und eine aus China. Wir konzentrierten uns auf die 5 Studien, die eine Wirkung zeigten. Zwei untersuchten spezielle Beratung. Nach einem Jahr nutzten die Jugendlichen mit spezieller Beratung Verhütungsmethoden effektiver als die mit Standard-Beratung.

Zwei Studien nutzten zusätzlich zur Beratung audiovisuelle Medien. Eine Studie beinhaltete einen Dia-Vortrag zu sexueller Gesundheit für junge Männer. Nach einem Jahr war der Gebrauch von wirksamen Kontrazeptiva bei den Männern der Interventionsgruppe wahrscheinlicher als bei der Kontrollgruppe, ebenso hatten die Männer der Interventionsgruppe eher eine Partnerin, die orale Verhütungsmittel einnahm. Die andere Studie nutzte ein Computerprogramm zur Entscheidungsfindung für junge Frauen. Nach einem Jahr nutzten mehr Frauen aus der Interventionsgruppe orale Kontrazeptiva als aus der Kontrollgruppe.

Zwei weitere Studien zeigten eine gewisse Wirkung. In einer hatten junge Frauen mit einem telefonischen Follow-Up-Gespräch nach der Beratung wahrscheinlicher eine konsequente Einnahme ihrer Kontrazeptiva nach 3 und 6 Monaten als die Frauen aus der Kontrollgruppe, die nur eine Beratung erhielten. Zudem haben sie nach 3 Monaten eher berichtet, beim letzten Sex ein Kondom verwendet zu haben. Eine Studie verglich in verschiedenen Standorten einen intensiveren Service zur Geburtenkontrolle nach einer Abtreibung mit der Standardversorgung. Nach 6 Monaten war es bei den Personen aus der Interventionsgruppe wahrscheinlicher, dass sie wirksame Kontrazeptiva sowie auch Kondome regelmäßig und korrekt nutzten.

Schlussfolgerungen der Autoren

Nur eine geringe Anzahl an Studien untersuchten einfache Lehrmethoden für junge Menschen. Ungefähr die Hälfte der Studien zeigten eine Wirkung, jedoch unterschieden sie sich alle in ihrer Methodik sowie im Alter und Lebenssituation der jungen Leute. Intensivere Strategien könnten besser funktionieren, sind aber schwierig in der Praxis umzusetzen. Insgesamt war die Qualität der Studien niedrig.

Übersetzung: 

D. Kindler, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.