Chlorpromazin versus Penfluridol bei Schizophrenie

Fragestellung

Wie wirksam ist das Antipsychotikum Chlorpromazin als Behandlung für Schizophrenie im Vergleich zu Penfluridol?

Hintergrund

Schizophrenie ist eine schwere psychische Erkrankung, bei der Menschen Symptome wie Halluzinationen und Wahnvorstellungen, sozialer Rückzug, verminderte Motivation und schlechte emotionale Reaktion erfahren. Zur Behandlung von Schizophrenie dienen hauptsächlich antipsychotische Medikamente. Chlorpromazin und Penfluridol sind weit verbreitete Antipsychotika. Allerdings haben verschiedene Antipsychotika verschiedene Wirkungen. Die Kenntnis der einzelnen Wirkungen verschiedener Antipsychotika und welche besonderen Nebenwirkungen diese verursachen, könnte bei der Entscheidung helfen, welches Antipsychotikum für eine Person mit Schizophrenie verschrieben werden soll. Dieser Review vergleicht Chlorpromazin mit Penfluridol und ist Teil einer Reihe von Reviews, die Chlorpromazin direkt mit anderen Antipsychotika vergleichen.

Suche

Der Informations-Spezialist von Cochrane Schizophrenia durchsuchte das Studien-Register der Gruppe im März 2017 nach Studien, welche Erwachsene mit Schizophrenie oder ähnlichen Erkrankungen randomisierten, um entweder Chlorpromazin oder Penfluridol zu erhalten. Sieben Referenzen wurden gefunden und von den Review-Autoren geprüft.

Gefundene Evidenz

Nur drei randomisierte kontrollierte Studien, mit insgesamt 130 Teilnehmern, erfüllten die Einschlusskriterien des Reviews und stellten brauchbare Daten zur Verfügung. Die Qualität der verfügbaren Evidenz war niedrig, es wurde kein wirklicher Unterschied zwischen Chlorpromazin und Penfluridol bei Krankenhauseinweisungen, Inzidenz von Akathisie oder Anzahl der Teilnehmer, welche die Studie vorzeitig verließen, festgestellt. Während den Studien gab es keine Todesfälle. Aufgrund der schlechten Berichterstattung waren wir nicht in der Lage, die verfügbaren Daten für den globalen und psychischen Zustand zu verwenden und keine der Studien berichtete Rückfall-Daten.

Schlussfolgerungen

Aufgrund einer solch schlechten Datenqualität können wir keine eindeutigen Schlussfolgerungen über die zu vergleichende Wirksamkeit von Chlorpromazin und Penfluridol ziehen - Penfluridol muss jedoch nur einmal pro Woche gegeben werden, was für die schlechte Therapietreue, die bei Schizophrenie häufig ist, hilfreich sein könnte. Bemerkenswerterweise sind für solche alten Medikamente mehr Studien, die Daten von hoher Qualität berichten, erforderlich.

Übersetzung: 

M. Krause, freigegeben von Cochrane Deutschland

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.