Rückenschule zur Behandlung chronischer unspezifischer Kreuzschmerzen

Hintergrund

Auf der Suche nach beschwerdelindernden Behandlungsmöglichkeiten werden viele Menschen mit Kreuzschmerzen zu häufigen Nutzern von Gesundheitsdienstleistungen. Eine Rückenschule ist ein therapeutisches Programm, das in Gruppen angeboten wird und sowohl beratende Maßnahmen als auch Übungen beinhaltet. Seit ihrer Einführung im Jahr 1969 ist in der Behandlung von Kreuzschmerzen häufig die schwedische Rückenschule eingesetzt worden. Im Laufe der Zeit haben sich die Rückenschulinhalte jedoch verändert und scheinen gegenwärtig stark zu variieren.

Reviefrage

Wir begutachteten die Evidenz (den wissenschaftlichen Beleg) für die Wirkungen einer Rückenschule auf Schmerzen und Behinderung bei Erwachsenen mit länger als 12 Wochen andauernden Kreuzschmerzen ohne spezifische Ursache, verglichen mit keiner Behandlung, ärztlicher Behandlung, durch Physiotherapeuten angewandte Behandlung oder Übungen. Als weiteren Endpunkt (Ergebniskriterium) begutachteten wir das Auftreten unerwünschter Wirkungen. In Studien, die ausschließlich Personen im Rahmen einer Arbeitstätigkeit untersuchten, betrachteten wir zudem die Wirkung auf den Arbeitsstatus (z.B. Zahl von Krankheitstagen).

Studienmerkmale

Im Rahmen dieser Aktualisierung suchten wir bis zum 15. November 2016 sowohl nach veröffentlichten als auch nach unveröffentlichten Studien. Wir schlossen 30 Studien mit 4105 Teilnehmern ein, in denen eine Rückenschule mit keiner Behandlung, medizinischer Versorgung, passiver Physiotherapie (durch einen Physiotherapeuten angewandte Behandlungsmaßnahmen) oder Übungen verglichen wurden. Alle Studien schlossen vergleichbare Gruppen von Menschen mit chronischen unspezifischen Kreuzschmerzen ein.

Hauptergebnisse

Die Ergebnisse der statistischen (rechnerischen) Zusammenfassung der Studienergebnisse (Metaanalyse) zeigten unabhängig vom jeweils angewandten Vergleich (sowie den untersuchten Endpunkten) keinen Unterschied oder lediglich eine unbedeutende Wirkung zugunsten der Rückenschule. Aufgrund fehlender Informationen zu unerwünschten Ereignissen und dem Arbeitsstatus konnten wir diese Daten nicht statistisch zusammenfassen.

Qualität der Evidenz

Aufgrund der niedrigen bis sehr niedrigen Qualität der Evidenz für alle untersuchten Behandlungsvergleiche, Endpunkte und Nachbeobachtungszeiträume ist unklar, ob eine Rückenschule eine wirksame Maßnahme zur Behandlung chronischer unspezifischen Kreuzschmerzen ist.

Übersetzung: 

T. Bossmann, C. Braun, Koordination durch Cochrane Schweiz

Tools
Information
Teilen / Speichern

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.