Wiederbelebende Behandlungen bei kontrolliert niedrigem versus normotensiven Blutdruck bei Personen mit rupturiertem abdominalen Aortenaneurysma

Hintergrund

Ein abdominales Aortenaneurysma (AAA) ist eine Erweiterung (Aneurysma) der Aorta, das Hauptblutgefäß das vom Herzen weg und durch den Abdomen zum Rest des Körpers führt. Es kann sich sowohl bei Männern als auch bei Frauen entwickeln. Ein wachsendes Aneurysma kann zerreißen (Ruptur), was zu massivem Blutverlust und Schock führt. Es verläuft oftmals tödlich und verursacht den Tod von mindestens 45 von 100.000 Personen.

Eine Option, um ein rupturiertes Aneurysma zu behandeln, ist den Abdomen zu öffnen und eine Rohrprothese in die Aorta einzusetzen (offene Behandlung); ein zweiter Ansatz ist, einen Stent innerhalb der Aorta durch die große Arterie im Oberschenkel einzuführen (Oberschenkelaterie; endovaskuläre Behandlung).

Dieser Review fokussiert auf das anfängliche Management von Blutungen und niedrigem Blutdruck, verursacht durch das rupturierte Aneurysma, auch bekannt als hämorrhagischer Schock. Patienten wird in der Notfallaufnahme oder im Operationssaal normalerweise eine intravenöse (Gabe von Medikamenten oder Flüssigkeiten durch eine Nadel oder Röhre, die in die Vene eingelassen sind) Kochsalzlösung gegeben, um das Blutzirkulationsvolumen wiederherzustellen.

Schneller Flüssigkeitsersatz stellt sofort den normalen Blutdruck wieder her. Dies ist bekannt als die normotensive Wiederbelebungsbehandlung und kann zu einer Erhöhung an Blutungen führen, weil das Blutgerinnsel entfernt und Gerinnungsfaktoren im Blut verdünnt werden können. Eine alternative Behandlung ist die Wiederbelebungsbehandlung mit kontrollierter (großzügiger) Hypotonie. Diese Behandlung besteht aus einem Flüssigkeitsersatz, dem Einsatz von Medikamenten oder beidem, um den systolischen Blutdruck zwischen 50 und 100mm Hg zu halten, solange bis das Aneurysma mit einer offenen Operation oder einer endovaskulären Behandlung repariert werden kann. Diese Maßnahme ist wahrscheinlich möglich, weil sie kein großes Volumen an kalter Kochsalzlösung einführt und konsequent die oben benannten Endpunkte vermeidet.

Studienmerkmale und Hauptergebnisse

Wir suchten nach Evidenz aus direkten Vergleichen von Strategien, die hämorrhagische Schocks behandeln und normalen Blutdruck anfänglich oder während der Operation wiederherstellen, bei Patienten mit rupturiertem AAA. Bis April 2016 haben wir keine randomisierten kontrollierten Studien gefunden (klinische Studien, in denen Personen zufällig einer von zwei oder mehr Behandlungsgruppen zugeordnet werden, von denen eine die Kontrollgruppe ist). Studien sind notwendig, um Notärzte, Gefässchirurgen und Anästhesisten bei der Wahl der besten Option zur Behandlung von hämorrhagischen Schocks, verursacht durch rupturierte abdominale Aortenaneurysmen, zu unterstützen.

Qualität der Evidenz

Wir haben keine randomisierten kontrollierten Studien gefunden, die unsere Einschlusskriterien erfüllt haben.

Übersetzung: 

I. Nolle, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Teilen / Speichern

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.