Kortikosteroide zur Behandlung von Krebsschmerzen bei Erwachsenen

Hintergrund: Zu den gefürchtetsten Symptomen einer Krebserkrankung gehören Schmerzen. Opioide sind nach wie vor der Grundpfeiler der Schmerzbehandlung, aber gleichzeitig werden häufig Kortikosteroide zusammen mit allgemein gebräuchlichen Schmerzmitteln eingesetzt. Dieser Review wertet die Evidenz aus klinischen Studien bis zum 29. September 2014 aus, um zu bestimmen, wie wirksam Kortikosteroide bei der Behandlung krebsbedingter Schmerzen bei Erwachsenen sind und wie gut die Behandlung von diesen Patienten vertragen wird.

Studienmerkmale: Wir fanden 15 relevante Studien mit 1926 Teilnehmern. Die Studiengröße reichte von 20 bis 598 Patienten und die eingeschlossenen Studien dauerten zwischen 7 Tagen und 42 Wochen. In den meisten Studien wurden Kortikosteroide, insbesondere Dexamethason, mit der Standardbehandlung verglichen.

Hauptergebnisse und Qualität der Evidenz: Insgesamt kamen wir zu dem Ergebnis, dass die aktuelle Evidenz auf Studien basiert, die mit nur wenigen Patienten durchgeführt wurde. Aus der verfügbaren Evidenz lassen sich die folgenden Schlussfolgerungen ziehen: 1) Die Evidenz für die Wirkung von Kortikosteroiden zur Schmerzkontrolle bei Krebspatienten ist schwach (niedrige Qualität der Evidenz für den Endpunkt Schmerz nach dem GRADE-Schema). 2) In einigen Studien wurde ein deutlicher Schmerzrückgang verzeichnet, wenn auch nur für kurze Zeit; dies könnte wichtig für Patienten sein, die nur noch eine kurze Zeit zu leben haben. 3) Insgesamt stellten mehr Studien keinen Nutzen von Kortikosteroiden fest. 4) Es war nicht möglich zu bestimmen, ob Steroide bei bestimmten Krebsarten wirksamer gegen Schmerzen sind als bei anderen. 5) Das Nebenwirkungsprofil von Steroiden, vor allem längerfristig, ist nicht ausreichend beschrieben.

Übersetzung: 

S. Schmidt-Wussow, freigegeben durch Cochrane Schweiz.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.