Probiotika zur Vorbeugung eines Harnwegsinfekt bei Personen mit neurogener Blase

Worum geht es?

Die Blasenfunktion kann sich durch Verletzungen des Nervensystems verändern. Dies geschieht am häufigsten durch Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Rückenmarksverletzung oder Schlaganfall. Diese Form einer Blasenfunktionsstörung wird 'neurogene Blase' genannt. Die Blasenfunktionsstörung bei Personen mit einer Schädigung des Nervensystems erhöht ihr Risiko häufiger Blasenentzündungen. Derzeit gibt es keine wirksame Methode zur Vorbeugung von Blasenentzündungen bei diesen Personen. Ein langfristiger Einsatz von Antibiotika wird nicht geraten, da dies zu einer reduzierten Wirksamkeit des Antibiotikums führt. Probiotika sind Bakterien, die eine nutzbringende Wirkung auf den Körper haben können. Es besteht schon einige Evidenz, die nahe legt, dass Probiotika Blasenentzündungen bei Frauen in der Postmenopause vorbeugen können.

Was haben wir getan?

Dieser Review untersucht die Evidenz zur Wirksamkeit von Probiotika zur Vorbeugung von Blasenentzündungen bei Personen mit Blasenfunktionsstörungen nach einer Schädigung des Nervensystems.

Was waren unsere Ergebnisse?

Wir führten bis März 2017 eine Literaturrecherche durch und drei Studien konnten anhand unserer Einschlusskriterien einbezogen werden. Die drei Studien berichteten über Daten von 110 Teilnehmern. Alle drei Studien untersuchten, ob die direkte Einführung von Probiotika in die Blase, um eine nicht-schädliche Kolonie zu schaffen, Harnwegsinfektionen bei Personen mit Blasenfunktionsstörungen, vor allem durch Rückenmarksverletzungen, vorbeugt. Zwei Studien berichteten, dass diese Methode im Allgemeinen sicher war. Dieser Review stellte generell fest, dass die Studien von niedriger Qualität waren und ein hohes Risiko für Bias hatten. Wir fanden, dass die Wirksamkeit der Kolonisierung durch Probiotika zur Vorbeugung von Blasenentzündungen bei Personen mit Blasenfunktionsstörungen unsicher ist. Darüber hinaus variierte der Erfolg der Kolonisierung. Außerdem ist der Kolonisierungsprozess invasiv und erfordert ein hohes Maß an Engagement seitens des Teilnehmers.

Wir identifizierten keine Studien die untersuchten, ob andere Probiotika oder andere Arten der Verabreichung wirksam sind, um Harnwegsinfektionen bei Personen mit Blasenfunktionsstörungen vorzubeugen.

Schlussfolgerungen

Es ist unsicher, ob Probiotika Harnwegsinfektionen bei Personen mit Blasenfunktionsstörungen nach einer Verletzung des Nervensystems vorbeugen. Weitere robust aufgebaute Studien sind notwendig.

Übersetzung: 

A. Wenzel, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.