Knieschienen, Bandagen oder Gurte zur Behandlung des vorderen Knieschmerzes (Patellofemorales Schmerzsyndrom)

Hintergrund

Das Patellofemorale Schmerzsyndrom (PFSS) ist ein schmerzhaftes Knieleiden, von dem häufig junge, körperlich aktive Menschen betroffen sind. Es ist durch einen Schmerz auf der Vorderseite des Knies oder hinter der Patella (Kniescheibe) gekennzeichnet. Es besteht die Ansicht, dass dieser möglicherweise durch eine Fehlausrichtung der Kniescheibe während Kniebewegungen hervorgerufen wird. Als Hilfestellung empfehlen manche Physiotherapeuten, oder kaufen sich Betroffene, Knieschienen, -bandagen oder -gurte ('Orthesen' genannt), von denen angenommen wird, dass sie die Fehlausrichtung korrigieren.

Reviewfrage

Wir wollten herausfinden, ob das Tragen von Knieorthesen bei Menschen mit vorderem Knieschmerz den Knieschmerz verringert, die Funktionsfähigkeit des Knies verbessert und die Fähigkeit zur Durchführung von Alltagsaktivitäten und Sport steigert. Wir wollten auch herausfinden, ob es in Zusammenhang mit der Verwendung einer Knieorthese unerwünschte Wirkungen wie beispielsweise Hautprobleme gibt. Außerdem wollten wir herausfinden, welche Art von Knieorthese die beste ist, und ob das Tragen einer Knieorthese besser ist als andere Behandlungsarten wie beispielsweise Übungen.

Studienmerkmale

Wir suchten bis Juni 2015 in elektronischen Datenbanken und anderen Quellen und fanden fünf für die Reviewfrage bedeutsame Studien, die über die Ergebnisse von 368 Erwachsenen mit PFSS berichteten. In drei Studien wurden die Teilnehmer aus verschiedenen Gesundheitseinrichtungen rekrutiert (aufgenommen), in den anderen beiden Studien waren sie Militärkadetten. Alle fünf Studien waren klein und von einem hohen Verzerrungsrisiko (Risiko der Verfälschung der Ergebnisse) betroffen, was bedeutet, dass ihre Ergebnisse möglicherweise nicht zuverlässig sind.

Die Studien umfassten drei unterschiedliche Arten von Vergleich: Knieorthese und Übungen gegenüber alleinigen Übungen, eine Art Orthese gegenüber einer anderen und Knieorthese gegenüber Übungen. Keine Studie untersuchte die Verwendungsweise einer Knieorthese, wie zum Beispiel ob die Orthese den ganzen Tag über oder nur während körperlicher Aktivität getragen wurde.

Hauptergebnisse

Alle fünf Studien verglichen eine Knieorthese (entweder Bandage, Schiene oder Gurt) zuzüglich Übungen mit alleinigen Übungen. Diese erbrachten Evidenz (einen wissenschaftlichen Beleg) sehr niedriger Qualität dafür, dass das Tragen einer Knieorthese möglicherweise keinen Unterschied macht in Bezug auf den Knieschmerz (Daten von drei Studien) und die Funktionsfähigkeit (Daten von zwei Studien). Keine der drei Studien machte Angaben zur Lebensqualität, Ressourcennutzung (Kosten) oder Patientenzufriedenheit. Eine Studie berichtete, dass beide Teilnehmer, die ihre militärische Ausbildung wegen Knieschmerzen aufgaben, eine Knieorthese zugewiesen bekommen hatten. Eine mangelhaft dargestellte Studie fand bei mehr als einem Drittel der Knie derjenigen, die eine Kniebandage erhalten hatten, Beschwerden oder Abschürfungen.

Drei Studien erbrachten Evidenz von sehr niedriger Qualität zu einzelnen Vergleichen verschiedener Arten von Knieorthesen: eine Knieschiene gegenüber einer Kniebandage (63 Teilnehmer), ein Patellaband (-gurt) mit einer Kniebandage (31 Teilnehmer), und eine Kniebandage mit einem Patellaring (einem stabilisierenden Rand) gegenüber einer alleinigen Kniebandage (44 Knie). Keine der drei Studien fand einen bedeutsamen Unterschied zwischen den Arten von Knieorthese in Bezug auf den Knieschmerz. Eine Studie fand keinen bedeutsamen Unterschied in der Funktionsfähigkeit zwischen einer Knieschiene und einer Kniebandage. Keine der drei Studien machte Angaben zur Lebensqualität, Ressourcennutzung oder Patientenzufriedenheit. Eine Studie, die einen Patellagurt mit einer Kniebandage verglich berichtete, dass beide Teilnehmer, die ihre militärische Ausbildung wegen Knieschmerzen aufgaben, eine Kniebandage zugewiesen bekommen hatten. Eine mangelhaft dargestellte Studie fand bei mehr als dreimal so vielen Knien derjenigen, die eine Kniebandage mit einem Patellaring erhalten hatten, Beschwerden oder Hautabschürfungen im Vergleich mit denjenigen, die nur eine Kniebandage erhalten hatten.

Eine Studie (66 Teilnehmer) verglich eine Knieorthese (Knieschiene) mit Übungen. Sie erbrachte Evidenz von sehr niedriger Qualität für keinen klinisch bedeutsamen Unterschied zwischen den beiden Behandlungsgruppen in Bezug auf den Schmerz oder die Funktionsfähigkeit des Knies. Sie enthielt keine Angaben zu anderen Endpunkten (Zielen) einschließlich Komplikationen.

Schlussfolgerungen

Insgesamt fanden wir einen Mangel an Evidenz für eine informierte Aussage über die Verwendung von Knieorthesen zur Behandlung des PFSS. Unser Review ergab Evidenz sehr niedriger Qualität aus Studien, die unterschiedliche Knieorthesen (Knieschiene, -bandage und -gurt) testeten, dafür, dass der Gebrauch einer Knieorthese bei Erwachsenen, die zusätzlich ein Übungsprogramm zur Behandlung des PFSS durchführten, möglicherweise kurzfristig (unter drei Monaten) den Knieschmerz nicht verringert oder die Funktionsfähigkeit nicht verbessert. Diese Ergebnisse weisen auf den Bedarf an klinisch relevanter Forschung guter Qualität hin, um eine informierte Aussage über die Verwendung verbreitet verfügbarer Knieorthesen zur Behandlung des PFSS zu ermöglichen.

Übersetzung: 

C. Braun & T. Bossmann, Koordination durch Cochrane Schweiz

Tools
Information
Teilen / Speichern

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.