Teilnahme an Aktivitäten zur Verbesserung und zum Schutz der Umwelt für Gesundheit und Wohlbefinden bei Erwachsenen

Hintergrund: Hier wird von einem systematischen Review berichtet, der untersucht, ob die Teilnahme an Aktivitäten zur Verbesserung der natürlichen Umwelt (zum Beispiel Erhaltung von Wegen, die den Zugang zur Natur ermöglichen) die körperliche und psychische Gesundheit von Menschen verbessern kann. Ein systematischer Review ist eine Forschungs-Methode, um die gesamte relevante Evidenz zu einem bestimmten Thema zu identifizieren, ihre Qualität zu begutachten und sie zusammenzufassen.

Es wird vermutet, dass Kontakt mit der natürlichen Umwelt einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden hat. Zum Beispiel haben diejenigen, die näher an Grünflächen leben eine bessere psychische Gesundheit als diejenigen, die dies nicht tun. Parks und Landschaften können auch einen Platz für gesunde Aktivitäten schaffen, was die körperliche Gesundheit verbessern kann. Es ist von Interesse zu verstehen, ob die natürliche Umgebung eine Ressource sein kann, die öffentliche Gesundheit zu verbessern.

Methoden: Wir wollten wissen, ob die Teilnahme an Aktivitäten zur Erhaltung der Umwelt oder an anderen Aktivitäten, die die Umwelt verbessern (zum Beispiel das Aufsammeln von Müll), sich auf die Gesundheit auswirken kann. Die untersuchten Maßnahmen hatten zum Ziel, die Außenumgebung in städtischen oder ländlichen Gebieten zu verbessern. Die Teilnehmer waren entweder erwachsene Freiwillige oder ihre Teilnahme wurde von Gesundheitspersonal verschrieben.

Wir führten einen systematischen Review durch. Wir durchsuchten Datenbanken und kontaktierten Experten, um alle relevante akademische und nicht veröffentlichte Forschung (graue Literatur) aus jedem Land zu identifizieren.

Ergebnisse: Wir fanden 19 Studien, basierend auf numerischen Daten (quantitativ) und Texten von Interviews (qualitativ). Sie kamen aus Großbritannien, den USA, Kanada und Australien.

Die Mehrheit der quantitativen Studien berichtete über keine Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden. Es gab eingeschränkte Evidenz, dass eine Teilnahme positive Auswirkungen auf die durch die Teilnehmer selbst eingeschätzte Gesundheit, Lebensqualität und körperliche Aktivität hatte. Einige berichteten auch über erhöhte geistige Müdigkeit und stärkere Angstgefühle.

Die qualitativen Studien zeigen die Erfahrungen von Menschen, die an den Aktivitäten teilgenommen haben, und ihre Wahrnehmung der Vorteile. Die Menschen berichteten, dass sie sich besser fühlen. Sie mochten, dass sie die Möglichkeit zu mehr sozialen Kontakte hatten, vor allem wenn sie sozial isoliert waren, zum Beispiel durch psychische Erkrankungen. Sie schätzten auch Erfolgserlebnisse, in der freien Natur zu sein und die Bereitstellung eines strukturierten Tagesablaufs.

Einschränkungen : Die Ergebnisse müssen mit Vorsicht interpretiert werden, da die verwendeten Forschungsmethoden nicht sehr solide waren und nicht endgültig belegen können, dass die Teilnahme gesundheitliche Veränderungen bewirkt. Die Qualität der Forschung in Bezug auf Studiendesign und Berichterstattung war niedrig.

Schlussfolgerungen : Aufgrund der Qualität der Evidenz, können wir keine definitiven Schlussfolgerungen ziehen. Mehr zuverlässige Forschung ist nötig, um zu verstehen, wie und warum diese Tätigkeiten nützlich für die Gesundheit sein können, und um zu beurteilen, ob sie als eine wirksame Maßnahme zur Gesundheitsförderung eingesetzt werden könnten.

Übersetzung: 

I. Toews, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.