Operative Reparatur von entzündlichen abdominalen Aortenaneurysmen

Hintergrund

Ein Aneurysma ist eine lokale Ausweitung oder Erweiterung einer Arterie, die letztlich zu einer Ruptur (Zerreißung) führen könnte, möglicherweise mit Todesfolge. Die abdominale Aorta ist die am häufigsten betroffene Arterie bei solchen Ausweitungsprozessen. Bei entzündlichen abdominalen Aortenaneurysmen ist die Aortenausweitung begleitet von einer Entzündung um die Aorta mit Verdickungen des angrenzenden Gewebes und möglichem Eindringen der benachbarten Organe, meistens der Harnleiter (die Gefäße, die die Niere entleeren) oder des Darms, wodurch möglicherweise Nieren oder Darmprobleme verursacht werden. Das Ziel der Behandlung des Aneurysmas ist die Vorbeugung von Rupturen. Dies kann erreicht werden durch eine offene Reparatur, was eine Operation umfasst, um das Abdomen zu öffnen und das Aneurysma durch ein künstliches Transplantat (Röhre) zu ersetzen, oder durch eine endovaskuläre Reparatur, bei der durch das Blutgefäß an der Leiste ein künstliches Stenttransplantat innerhalb des Aneurysmas eingesetzt wird. Bei entzündlichen Aneurysmen, wird die offene Reparatur durch die Entzündung und die Beeinträchtigung der Harnleiter oder des Darms erschwert. Jedoch könnte die endovaskuläre Reparatur nicht ausreichend halten oder sie könnte die Entzündung nicht genügend lindern oder diese verschlimmern. Es ist derzeit unklar, ob eine offene Reparatur oder eine endovaskuläre Reparatur die beste Behandlung für entzündliche Aortenaneurysmen darstellt.

Hauptergebnisse

Wir suchten nach Evidenz aus direkten Vergleichen der Behandlungen von Reparaturen von entzündlichen Aortenaneurysmen. Der jetzige Review hat keine randomisierten kontrollieren Studien (klinische Studien, in denen Personen zufällig einer von zwei oder mehr Behandlungsgruppen zugeordnet werden, von denen eine die Kontrollgruppe darstellt), quasi-randomisierte kontrollierte Studien (klinische Studien, in denen Personen nicht zufällig, z.B. nach Geburtsdatum, einer von zwei oder mehr Behandlungsgruppen zugeordnet werden, von denen eine die Kontrollgruppe darstellt) und kontrollierte klinische Studien (eine klinische Studie, welche eine Kontrollgruppe hat, die aber nicht notwendigerweise randomisiert ist), um die Überlegenheit einer der beiden Behandlungen gegenüber der anderen festzustellen. Weitere Studien sind nötig, um Chirurgen zu unterstützen die beste Behandlung bei entzündlichen abdominalen Aortenaneurysmen zu wählen.

Übersetzung: 

I.Nolle, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.