Mycophenolat-Mofetil bei schubförmig remittierender Multipler Sklerose

Multiple Sklerose (MS) ist eine immunvermittelte Krankheit des zentralen Nervensystems. Vorläufige Daten zeigen, dass Mycophenolat-Mofetil (MMF), ein Immunsuppressivum, für MS-Patienten von Nutzen sein könnte. Die Autoren des vorliegenden Reviews beurteilten die Wirksamkeit und Sicherheit von MMF bei Patienten mit schubförmig remittierender MS. Nur eine kleine Studie erfüllte die Einschlusskriterien. Sie verglich MMF mit einem Placebo bei 26 mit Interferon-β-1a behandelten Patienten. Die Ergebnisse zeigten keine Evidenz, die nahelegte, dass MMF Schübe vermindert, oder einer Behinderungsprogression nach einer 12-monatigen Nachbeobachtung vorbeugt. Es waren keine Daten nach 24 Monaten vorhanden. Sämtliche Patienten, die MMF erhielten, litten unter Magen-Darm-Störungen, einer litt vorübergehend unter Durchfall, es wurden jedoch keine schwerwiegenden unerwünschten Wirkungen berichtet.

Übersetzung: 

B. Fiess, freigegeben durch Cochrane Deutschland

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.