Unterstützen elektronische Zigaretten den Rauchstopp und wie sicher sind sie zu diesem Zweck?

Hintergrund

Elektronische Zigaretten (EZ) sind elektronische Geräte, die ein rauchähnliches Aerosol (Dampf) produzieren, das vom Anwender inhaliert wird. Dieser Dampf enthält typischerweise Nikotin jedoch nicht die meisten Giftstoffe, die beim Zigarettenrauchen inhaliert werden. EZ sind bei Rauchern beliebt geworden, die die Risiken des Rauchens vermindern möchten. Mit diesem Review sollte herausgefunden werden, ob Rauchern mit EZ beim Rauchstopp geholfen werden kann und wie sicher EZ dabei sind.

Studienmerkmale

Dies ist eine Aktualisierung eines bestehenden Reviews. Das erste Review wurde 2014 veröffentlicht und schloss 13 Studien ein. Für diese Aktualisierung suchten wir nach Studien, die bis Januar 2016 veröffentlicht wurden und fanden 11 neue Studien. Nur zwei der eingeschlossenen Studien sind randomisierte, kontrollierte Studien und hatten eine Nachbeobachtungsdauer von mindestens 6 Monaten. Diese beiden Studien lieferten die beste Evidenz. In den übrigen 22 Studien wurden die Teilnehmer nicht in Behandlungsgruppen eingeteilt, so dass EZ nicht mit einer anderen Behandlung verglichen werden konnten oder hatten eine kurze Nachbeobachtungsdauer. Diese Studien geben deshalb nur sehr begrenzt Auskunft darüber, wie EZ den Rauchstopp unterstützen könnten, aber sie liefern Informationen zur Sicherheit von EZ. Zwei dieser Studien haben EZ mit und ohne Nikotin verglichen. Sie wurden in Neuseeland und Italien durchgeführt. Das Risiko für Bias in diesen Studien wurde als niedrig bewertet. In einer Studie wollten die Teilnehmer mit dem Rauchen aufhören, in der anderen Studie war dies nicht der Fall. Diejenige Studie, in der Teilnehmer mit dem Rauchen aufhören wollten, hat EZ auch mit Nikotinpflaster verglichen.

Hauptergebnisse

Die kombinierten Ergebnisse von zwei Studien mit insgesamt 662 Teilnehmern zeigen, dass das Verwenden einer EZ mit Nikotin im Vergleich zur EZ ohne Nikotin die Wahrscheinlichkeit eines Rauchstopps langfristig erhöht. Wir konnten nicht feststellen, ob EZ den Rauchstopp besser als ein Nikotinpflaster unterstützen, weil die Teilnehmerzahl in der betreffenden Studie klein war. Weitere Studien sind nötig, um diese Wirkung zu untersuchen. Die anderen Studien waren von geringerer Qualität, aber unterstützten diese Ergebnisse. Keine Studie konnte zeigen, dass Raucher, die EZ kurz- oder mittelfristig (d.h. bis zu 2 Jahre) verwendeten, ein höheres Gesundheitsrisiko aufwiesen als solche, die keine EZ verwendeten.

Qualität der Evidenz

Allgemein ist die Qualität der Evidenz niedrig, da sie auf nur wenigen Studien beruht, obwohl diese Studien gut durchgeführt wurden. Weitere Studien zu EZ sind nötig. Einige solcher Studien werden bereits durchgeführt.

Übersetzung: 

A. Flatz, freigegeben durch Cochrane Schweiz und Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Teilen / Speichern

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.