Akupunktur bei Spannungskopfschmerz

Fazit

Die verfügbare Evidenz deutet darauf hin, dass eine Akupunkturbehandlung mit mindestens sechs Behandlungssitzungen eine gute Möglichkeit für Menschen mit häufigen Spannungskopfschmerzen sein kann.

Hintergrund

Spannungskopfschmerz ist eine häufige Art von Kopfschmerz. Leichte Episoden lassen sich gut mit Schmerzmitteln behandeln. Bei manchen Menschen jedoch tritt Spannungskopfschmerz häufig auf und beeinträchtigt ihre Lebensqualität massiv. Akupunktur ist eine Behandlung, bei der dünne Nadeln an bestimmten Punkten in die Haut eingestochen werden. Sie stammt aus China und wird inzwischen in vielen Ländern zur Behandlung von Spannungskopfschmerz eingesetzt. Wir fanden randomisierte kontrollierte Studien, die auswerteten, ob Akupunktur Spannungskopfschmerz verhindert. Wir untersuchten dabei hauptsächlich die Anzahl der Menschen, die auf die Behandlung ansprachen, das heißt, bei denen sich die Anzahl der Tage, an denen sie Kopfschmerzen hatten, halbierte.

Hauptergebnisse

Wir begutachteten 12 Studien mit 2349 Erwachsenen, die bis Januar 2016 veröffentlicht wurden. In diesem aktualisierten Review wurde eine neue Studie eingeschlossen.

Eine zusätzliche Akupunkturbehandlung zur Standardversorgung oder zur Behandlung von Kopfschmerzen erst bei ihrem Einsetzen (meist mit Schmerzmitteln) führte in zwei großen Studien bei 48 von 100 Teilnehmern zu einer mindestens halbierten Kopfschmerzhäufigkeit. In der Gruppe mit Standardversorgung allein waren es dagegen nur 17 von 100 Teilnehmer.

In sechs Studien wurde Akupunktur mit Scheinakupunktur verglichen, bei der die Nadeln nicht an den richtigen Stellen gesetzt werden oder die Haut nicht durchstoßen. Die Kopfschmerzhäufigkeit halbierte sich bei 52 von 100 Teilnehmern, die eine echte Akupunkturbehandlung erhielten, im Vergleich mit 43 von 100 Teilnehmern, die eine Scheinakupunkturbehandlung erhielten. Die Ergebnisse wurden von einer großen Studie guter Qualität (mit etwa 400 Teilnehmern) dominiert, die zeigte, dass die Wirkung echter Akupunktur nach sechs Monaten noch immer anhielt. Es gab keine Unterschiede in der Anzahl der Nebenwirkungen bei echter und Scheinakupunktur oder in der Anzahl von Teilnehmern, die die Studie aufgrund von Nebenwirkungen abbrachen.

In vier Studien wurde Akupunktur mit anderen Behandlungen wie Physiotherapie, Massage oder Entspannungstechniken verglichen; diese Studien lieferten jedoch keine nützlichen Informationen.

Qualität der Evidenz

Insgesamt war die Qualität der Evidenz moderat.

Übersetzung: 

S. Schmidt-Wussow, freigegeben durch Cochrane Schweiz.

Tools
Information
Teilen / Speichern

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.