Vergrößerungsinstrumente für die Wurzelkanalbehandlung (endodontische Therapie)

Fragestellung

Verbessern Vergrößerungsinstrumente den Erfolg von Wurzelkanalbehandlungen (endodontische Therapie)?

Hintergrund

Eine Wurzelkanalbehandlung (endodontische Therapie) ist eine Behandlung des infizierten Zahnmarks (Pulpa) zur Beseitigung einer Infektion und der durch sie verursachten Schmerzen. Da die für die Behandlung verwendeten Instrumente komplexer und präziser geworden sind, ist die Verwendung von Vergrößerungsinstrumenten weithin übliche Praxis in der Hoffnung, dass sich hierdurch die Ergebnisse der Behandlung für die Patienten verbessern. Es gibt verschiedene Arten von Vergrößerungsinstrumenten, die sich hinsichtlich ihrer Fähigkeit zur Verbesserung des Behandlungserfolgs unterscheiden. Dennoch liegen nur wenige Daten vor, die die Verwendung von Vergrößerungsinstrumenten unterstützen, oder den Zahnärzten dabei helfen, eine Entscheidung darüber zu treffen, welches das Beste ist.

Suche

Dieser Review ist eine aktualisierte Version des 2009 veröffentlichten Reviews. Wir suchten nach Literatur, die bis zum 13. Oktober 2015 veröffentlicht worden war.

Hauptergebnisse

Wir fanden keine Studien, die die Einschlusskriterien für den vorliegenden Review erfüllten.

Qualität der Evidenz

Dieser Review zeigt, dass keine Evidenz für eine Beurteilung darüber vorliegt, ob Vergrößerungsinstrumente den Behandlungserfolg einer Wurzelkanalbehandlung (endodontischen Therapie) verbessern. Daher sind weitere Untersuchungen erforderlich, um Ärzten und Patienten dabei zu helfen, informierte Entscheidungen hinsichtlich der Behandlungsmöglichkeiten zu treffen.

Übersetzung: 

B. Fiess, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Teilen / Speichern

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.