Clopidogrel plus Aspirin versus Aspirin alleine für die Prävention von kardiovaskulären Ereignissen

Fragestellung

Wir haben die Evidenz zu der Wirkung von Clopidogrel und Aspirin überprüft und zwar bei Personen mit hohem Risiko, eine Herzkrankheit oder einen Schlaganfall zu erleiden und bei Personen, die bereits eine Herzkrankheit haben.

Hintergrund

Aspirin wird weitläufig genutzt, um einer Herzkrankheit vorzubeugen, aber die Wirkungen auf Personen mit hohem Risiko eine Herzkrankheit zu erleiden, sind gering. Wir wollten herausfinden, ob die Einnahme von Clopidogrel (welches auch genutzt wird, um einer Herzkrankheit vorzubeugen) und Aspirin besser als die Einnahme von Aspirin alleine ist, um dem Auftreten einer Herzkrankheit oder eines Schlaganfalls vorzubeugen. Wir wollten auch herausfinden, ob Personen, die bereits eine Herzkrankheit hatten, ein niedrigeres Risiko hatten zu sterben, einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu erleiden, wenn sie Clopidogrel und Aspirin einnahmen.

Studienmerkmale

Der Review enthält die Evidenz bis zum Juli 2017. Wir haben 15 Studien gefunden, die insgesamt mehr als 30.000 Personen mit hohem Risiko für eine Herzkrankheit einschlossen, die Aspirin einnahmen. Alle Studien haben die Teilnehmer zufällig auf die Interventionsgruppe (mit Einnahme von Aspirin und Clopidogrel) oder die Kontrollgruppe (mit Einnahme von Aspirin und einem Placebo (eine vorgetäuschte Behandlung, die keine Wirkung hat) aufgeteilt. Die Teilnehmer nahmen Clopidogrel zwischen sechs Wochen und 3,4 Jahren ein, je nachdem an welcher Studie sie teilnahmen.

Die Ergebnisse lassen sich nicht auf Personen mit kürzlich erhaltenem koronaren Stent (Röhren, die in das Blutgefäße eingeführt werden, um es offen zu halten) anwenden, die von diesem Review ausgeschlossen wurden.

Hauptergebnisse

Die Ergebnisse zeigten, dass es einen Nutzen für den Zusatz von Clopidogrel zur Behandlung mit Aspirin gibt in Form einer Reduktion des Risikos für Herzinfarkt und Schlaganfall. Jedoch ist damit ein höheres Risiko für schwerere und leichtere Blutungen assoziiert. Es gab keine Wirkung auf Tod durch Herzprobleme oder Tod aufgrund von jeglicher Ursache.

Qualität der Evidenz

Nach Anwendung der Cochrane Kriterien wiesen vier Studien ein niedriges Risiko für Bias auf.

Nach Anwendung der GRADE Standards war die Qualität der publizierten Evidenz für die meisten Ergebnisse moderat, aber niedrig für Tod aufgrund von jeglicher Ursache und sehr niedrig für Nebenwirkungen.

Übersetzung: 

J. Metzing, freigegeben durch Cochrane Deutschland

Tools
Information
Teilen / Speichern

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.