Nahrungsergänzende Gabe von multiplen Mikronährstoffen für Frauen während der Schwangerschaft

Worum geht es?

In Ländern mit geringem und mittlerem Einkommen leiden viele Frauen unter schlechter Ernährung und haben einen Mangel an Nährstoffen und Mikronährstoffen, die für einen guten Gesundheitszustand notwendig sind. Mikronährstoffe sind Vitamine und Mineralstoffe, die der Körper in nur sehr geringer Menge benötigt, die aber wesentlich sind für eine normale Funktionsfähigkeit, Wachstum und Entwicklung. Während der Schwangerschaft steigt der Mangel bei diesen Frauen noch stärker an, da das Baby ebenfalls mit Nährstoffen versorgt werden muss, und dies kann sich auf die Gesundheit von Mutter und Kind auswirken.

Warum ist das wichtig?

Die Kombination multipler Mikronährstoffe wurde als kostengünstige Lösung vorgeschlagen, um einen mehrfachen Nutzen für Frauen während der Schwangerschaft zu erzielen. Es ist bekannt, dass bei einem Mangel an mehreren Mikronährstoffen Wechselwirkungen auftreten. Eine stärkere Wirkung könnte durch die Supplementierung (Zufuhr) multipler Mikronährstoffe statt einzelner Nahrungsergänzungsmittel erreicht werden, obwohl die Wechselwirkungen zu einer geminderten Aufnahmefähigkeit einiger der Nährstoffe führen könnten. Hohe Dosen einiger Nährstoffe könnten auch der Mutter oder ihrem Kind schaden.

Gefundene Evidenz

Wir suchten nach Studien im Cochrane Pregnancy and Childbirth Group Trials Register (11. März 2015). Bei diesem systematischen Review wurden 19 Studien mit 138.538 Frauen eingeschlossen, aber nur 17 der Studien mit 137.791 Frauen lieferten Daten. In den eingeschlossenen Studien wurden schwangere Frauen, die multiple Mikronährstoffe mit Eisen und Folsäure zur Ergänzung ihrer Ernährung einnahmen, mit schwangeren Frauen verglichen, die ein Placebo oder Eisenpräparat mit oder ohne Folsäure erhielten. Insgesamt bekamen die schwangeren Frauen, die mit multiplen Mikronährstoffen supplementiert wurden, seltener Babys mit niedrigem Geburtsgewicht, Babys von kleiner Größe in Bezug auf das Gestationsalter und waren seltener von Totgeburten betroffen als Frauen, die nur Eisenpräparate mit oder ohne Folsäure erhielten. Die Evidenz für die wesentlichen Endpunkte war von hoher Qualität.

Was bedeutet das?

Diese Ergebnisse, die in mehreren weiteren systematischen Reviews zur Evidenz durchgehend beobachtet werden konnten, schaffen eine starke Grundlage für die Empfehlung, für schwangere Frauen in Ländern mit geringem und mittlerem Einkommen, wo ein Mangel an Mikronährstoffen unter Frauen weit verbreitet ist, eisen- und folsäurehaltige Nahrungsergänzungsmittel durch multiple Mikronährstoffe zu ersetzen.

Übersetzung: 

I. Noack, freigegeben durch Cochrane Schweiz.

Tools
Information
Teilen / Speichern

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.