Die Wirkung von Wirkstoffen gegen Spastizität bei Personen mit Multipler Sklerose

Multiple Sklerose (MS) ist eine chronische Erkrankung des Nervensystems, welche Menschen im jungen und mittleren Alter betrifft. Spastizität ist ein häufiges Problem bei MS-Betroffenen. Dabei kommt es durch eine Schädigung des Zentralnervensystems zu einer Beeinträchtigung der willentlich ausgeführten Bewegungen. Das Hauptmerkmal ist der Widerstand gegen passive Bewegungen. Jedoch wirken sich andere Merkmale, wie Schmerzen, Krämpfe und Funktionsverlust direkter auf die Lebensqualität der Betroffenen aus. Es gibt viele Medikamente gegen Spastizität, aber diese Übersichtsarbeit zeigt, dass es nicht genügend Evidenz zu ihrer Wirkung gibt. Mehr Forschung auf diesem Gebiet ist notwendig.

Übersetzung: 

Koordination durch Cochrane Schweiz

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.