Interventionen zur Behandlung von Skabies (Krätze)

Skabies ist eine parasitäre Infektion der Haut. Sie tritt weltweit auf ist aber besonders problematisch in Gebieten mit mangelnder Hygiene, Überbevölkerung und sozialen Unruhen und ist in vielen ressourcenarmen Ländern endemisch. Die weltweite Prävalenz von Skabies wird auf 300 Millionen Fälle geschätzt, jedoch variiert die Infektionsrate zwischen den Ländern und Gemeinden. Die weibliche Milbe gräbt sich in die Haut ein, um Eier zu legen, die dann schlüpfen und sich vermehren. Die Infektion kann durch Hautkontakt, einschließlich sexuellem Kontakt, von Mensch zu Mensch übertragen werden. Sie verursacht starken Juckreiz mit Eruptionen auf der Haut. Verschiedene Medikamente wurden entwickelt, um Skabies zu behandeln, sowohl pflanzliche Mittel als auch die traditionelle Medizin werden angewendet. Der Review versucht all diese Medikamente abzudecken. Die Autoren identifizierten 22 kleine Studien mit 2676 Personen, davon wurden 19 Studien in ressourcenarmen Ländern durchgeführt. Permethrin scheint die wirksamste topische Behandlung für Skabies zu sein, und Ivermectin scheint eine wirksame orale Behandlung zu sein. Allerdings ist Ivermectin für diese Indikation in vielen Ländern nicht zugelassen. Unerwünschte Ereignisse, wie Hautausschlag, Erbrechen und Bauchschmerzen wurden berichtet, aber die Studien waren zu klein, um adäquat ernste und seltene unerwünschte Wirkungen festzustellen. Es wurden keine Studien, welche sich mit pflanzlicher oder traditioneller Medizin auseinandersetzen identifiziert und eingeschlossen.

Übersetzung: 

M. Schmidt-Haghiri, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.